Alle Handys, auch gebrauchte Handys enthalten wertvolle recyclebare, knappe Rohstoffe und sind bares Geld wert


Heute sollte niemand mehr ein gebrauchtes Handy einfach wegwerfen. Es darf nicht in die Müllverbrennung und enthält sowohl wertvolle Stoffe für die Wiederverwertung als auch schädliche Stoffe, die nicht unkontrolliert in den Umweltkreislauf geraten sollen.
Doch was tun?

Zunächst kann man sich über verschiedene Verkaufs- und Vergleichsportale über die aktuellen Preise für sein Gerät je nach Zustand informieren. Die Portale unterscheiden sich nach dem Grad ihrer Spezialisierung auf die Art der Geräte. Die einen handeln nur mit Handys anderen auch mit Tablets, Laptops und sonstigen portablen Geräten. Bei der Auswahl eines Abnehmers (oder Ankaufdienst) sind der gebotene Ankaufspreis, aber auch die Zuverlässigkeit und die Schnelligkeit der Bearbeitung und Auszahlung maßgebend. Ein auf Handys spezialisierter Ankaufdienst bietet oft einen höheren Preis als ein auf die gesamte Bandbreite portabler Geräte ausgerichtetes Portal.

Die Preise unterscheiden sich häufig auch nach dem Zustand und der Gebrauchsfähigkeit der Geräte. In der Regel erfolgt eine Auszahlung des Kaufpreises für das gebrauchte Gerät durch einen Ankäufer binnen ca. 10 Tagen.